SixtyNine – Stellung 69

Der Klassiker unter den Sex-Stellungen und auch die Stellung, welche dieser Seite den Namen gegeben hat. 69 ist eine Stellung ohne Eindringen in den Partner und trotzdem können dabei beide zum Orgasmus bzw. zum Höhepunkt kommen. Wie das geht? Oral!

Wie funktioniert SixtyNine – die Stellung 69?

Stell die die Zahl 69 oder Yin und Yang, genauso müssen der Mann und die Frau ineinander verschlungen sein. Der Penis des Mannes ist dem Gesicht der Frau zugewandt und die Vagina der Frau dem Gesicht des Mannes. Liegt die Frau auf dem Rücken, spielt Vertrauen eine große Rolle, da der Mann hier bestimmen kann, wie weit er dabei mit sein Penis in den Mund der Frau eindringt und ob er dabei auch Bewegungen macht. Liegt er oben, kann er aber auch den Kitzler der Frau nicht so gut „bearbeiten“ bzw. erreichen, deshalb ist es von Vorteil wenn man die Lage ab- und zu mal ändert und sich vielleicht auch seitlich hinlegt.

Zur Seite die Dame, der Herr…

Wie oben schon erwähnt, gibt es zur „Standardausführung“ auch eine Variante, die es dem einen oder anderen Paar etwas bequemer macht. Wobei es für die Frau nicht so bequem sein könnte, da sie hierbei die Beine, trotz der Seitenlage, öffnen muss, damit er „rankommt“. Denkt aber immer drin: Zu viel Anstrengung und „Akrobatik“ können den „Lauf“ negativ beeinflussen.

Wichtig!

Die Hygiene

Wie bei allen Stellungen und Experimenten mit Sexspielzeug, ist die Hygiene unverzichtbar und bei der Stellung 69, wo es hauptsächlich oral zugeht, mit am wichtigsten! Nach einem langen Arbeitstag, bei dem Mann oder Frau sich vielleicht auch körperlich betätigt hat oder vielleicht direkt nach dem schweißtreibenden Sport, wo man danach noch „warm“ ist, sollten man vielleicht eher darauf verzichten – also direkt danach.

Am besten: Vorher Duschen und die Geschlechtsteile gründlich waschen, dann bleibt später auch nichts zurück!

Die Waage halten

69 ist ein Geben und Nehmen und das zum gleichen Zeitpunkt. Wenn Multitasking nicht so dein Fall ist, dann teilt die das Ganze in die bekannten Disziplinen „Blasen & Lecken“ getrennt auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.